Springe zum Inhalt

Was bringt die Wärmepumpentechnologie bei Wäschetrocknern

Was ist die Wärmepumpentechnologie?

Die Wärmepumpentechnologie wurden vor einigen Jahren erstmal in Wäschetrocknern eingesetzt. Das Prinzip ist denkbar einfach, wie auch komplex. Das zusätzliche Pumpensystem ermöglicht es, das in der Kleidung gespeicherte Wasser für eine intensivere Trocknung der Kleidung zu nutzen. Das hat zwei wesentliche Vorteile. Zum einen wird durch die Nutzung des Wassers Energie gespart, zum anderen kann die Trocknung von Kleidungsstücken weitaus schneller durchgeführt werden. Das Heizsystem eines Wäschetrockners wird hierbei zusätzlich entlastet.

Die Wärmepumpentechnologie – Was sind die Vorteile?

Die Vorteile dieser Technologie sind in erster Linie das schnellere und intensivere Trocknen von Kleidungsstücken. Durch die Nutzung des in der Kleidung enthaltenen Wassers zur Energiegewinnung, kann der Trockner eine höhere Leistungsfähigkeit erreichen. Darüber hinaus muss die Maschine weniger Strom aus anderen Stromquellen, wie beispielsweise der Steckdose aufnehmen. Hier spricht man von einer höheren Energieeffizienzklasse. Das ist bei der Nutzung besonders interessant für den Geldbeutel. Denn aufgrund der Wärmepumpentechnologie verbraucht ein Wäschetrockner im Durchschnitt nicht einmal die Hälfte der sonst benötigten Energie, wenn diese Technik nicht vorhanden ist. Dies führt natürlich auch zu einer geringeren Umweltbelastung, was diese Technologie zusätzlich auszeichnet. Auch für das Trocknen selbst, bringt diese Technologie einige wesentliche Vorteile mit sich. Das Hauptargument hierbei liegt aber in der Zeit die benötigt wird um eine bestimmte Menge Wäsche zu trocknen. Auch diese liegt im Verhältnis zu herkömmlichen Trocknern weit unter der sonst benötigten Zeit.

Mehr findet ihr dazu unter http://www.trocknerland.com/waermepumpentrockner/

Kosten Wäschetrockner mit Wärmepumpentechnologie mehr Geld?

In der Anschaffung liegen diese Produkte meist etwas über den Produkten die nicht über eine solche Technik verfügen. Die Differenz ist hierbei aber nicht so groß, wie man eventuell erwarten könnte. Betrachtet man zusätzlich den Faktor das bei jeder Trocknung nur ein Bruchteil der Energie verbraucht wird, was andere Maschinen verbrauchen kehrt sich der Kostenfaktor sogar um. Das bedeutet, nach einer gewissen zeitlichen Nutzung ist das Produkt sogar günstiger als Andere. Hierbei kommt es in erster Linie darauf an, wie oft die Maschine verwendet wird. Geht man von 2 Durchgängen in der Woche aus, so kann man bei dem jetzigen Strompreisen einen Ausgleich nach circa 6 Monaten erzielen. Das heißt, ab dem 6- ten Monat hat das Gerät den Anschaffungspreis aufgrund des geringeren Energieverbrauchs ausgeglichen. Fortan wird die Maschine also weniger Geld verbrauchen als andere Maschinen. Ein echter Vorteil also für den Geldbeutel und ein klares Argument für die Anschaffung eines solchen Produktes. Zu erkennen ist dieser Vorteil auch anhand der Energieeffizienzklasse. Hier zeigt sich deutlich der Unterschied zwischen normalen und Wäschetrocknern mit Wärmepumpentechnologie.

Fazit zur Technologie und zur Maschine selbst

Als Kunde kann man generell frei entscheiden für welche Variation und Ausführung man sich entscheidet. Betrachtet man jedoch die Vorteile einer solchen Technologie, so stellt man schnell fest das hier nicht nur die technischen Merkmale weit überlegen sind, sondern auch die Argumentation für die Kosten durchaus eine Rolle spielen. Dieser Punkt zeigt sich deutlich im Verbrauch der Maschinen. Auch wenn der Anschaffungspreis im Regelfall höher liegt, so relativiert sich dieser bereits nach kürzester Zeit, was von vielen Kunden häufig nicht beachtet wird. Man sollte hier insbesondere Bedenken, dass ein Wäschetrockner nicht nur ein Produkt für die nächsten Wochen darstellt, sondern über Jahre hinweg genutzt werden soll. Aufgrund dieser Basis muss man sich klar für den Wäschetrockner mit Wärmepumpentechnologie aussprechen. Die Effizienz und die Vorteile einer solchen Technologie sind unumstritten und sorgen nachweislich für ein besseres Gesamtpaket.